Waltraud Jung Geschäftsführerin

Waltraud Jung
Geschäftsleitung

 

"Waltraud ist das Herz von atlantik network – ihre Leidenschaft, ihre jahrelange Erfahrung und die vielen persönlichen Beziehungen zu Kunden und Partnern haben die Agentur zu dem gemacht was sie ist. Man kann darauf vertrauen, dass sie eine Lösung parat hat, wenn man mal nicht weiter weiß!"

 

« zurück zur Übersicht

Mein Profil:

Aus Garmisch-Partenkirchen zog es mich zum Studium BWL / Tourismus nach München, das ich seitdem kennen und lieben gelernt habe.

Bereits in meiner Diplomarbeit habe ich mich mit Incentivereisen beschäftigt. Und so zog es mich nach meiner 3-jährigen Tätigkeit bei Studiosus Gruppenreisen in die Veranstaltungsorganisation. Ich startete 1999 als Projektleiterin bei atlantik network, um dann 2002 als Gesellschafterin einzugsteigen. Seitdem führe ich die Geschäfte der Agentur und habe gemeinsam mit unserem tollen Team eine Vielzahl spannender Events auf der ganzen Welt organisiert. Die ständig neuen Herausforderungen der durch atlantik network realisierten Projekte sorgen dafür, dass es nie langweilig wird.

Zum daily business zählt die Kommunikation in Deutsch und Englisch. Aber auch meine Französisch- und Spanischkenntnisse haben mir schon so manches Mal weitergeholfen. Und besonders freue ich mich, wenn meine bei einem Praktikum in Kopenhagen erworbenen Dänisch-Kenntnisse noch nicht komplett eingerostet sind.

Meine Leidenschaft:

Schon bei Familienfesten war ich stets die organisierende Kraft und bis heute begeistert mich die Suche nach kreativen Lösungen für die oft ungewöhnlichen Herausforderungen, die unsere Projekte bieten.

Die Welt ist bunt… und nicht nur mein Job hat mich in reizvolle Länder mit unterschiedlichsten Kulturen geführt. Die zahlreichen Begegnungen mit tollen Menschen möchte ich nicht missen.

Mein Eventtipp:

Viele herausragende Erlebnisse machen Namibia zur einzigartigen Incentive Destination. Es lohnt sich früh morgens aufzustehen um den Sonnenaufgang über den Dünen von Sossusvlei zu erleben oder zu einer Safari im privaten Wildpark aufzubrechen. Eine Vielzahl sozialer Projekte bietet zudem hervorragende Möglichkeiten sich in dem faszinierenden Land zu engagieren. Beim traditionellen Sundowner und „Braai“ lässt man abends die Erlebnisse Revue passieren und fährt schließlich mit vielen neuen Eindrücken nach Hause.