Unsere Biergarten-Schmankerl in München

Um die Eröffnung der Biergartensaison gebührend zu feiern, freuen wir uns Ihnen einige unserer Lieblings-Biergärten vorzustellen.

Königlicher Hirschgarten:

Zane Potasa empfiehlt den Königlichen Hirschgarten zwischen Laim und Nymphenburg.

www.hirschgarten.de

Mit seinen 8000 Sitzplätzen ist der Biergarten im Hirschgarten nicht nur Münchens, sondern auch Bayerns größter Biergarten. Gleichzeitig ist er eines der beliebtesten Ausflugsziele der Münchner da nicht nur Touristen, welche die schöne Landeshauptstadt besichtigen, sondern hauptsächlich Einheimische mit Picknickkörben den Biergarten besuchen.

Die Speisekarte bietet alles was das bayerische Herz begehrt: Von „Hendl“, „Leberkas“ und „Steckerlfisch“ bis hin zur frisch gezapften Maß. Als traditioneller Biergarten ist aber auch das Mitbringen von eigenen Speisen erlaubt.

Besonders spannend für Groß und Klein ist das Damwildgehege mit 30 Tieren gleich neben dem Biergarten. 

Egal ob kleinere Veranstaltungen aus privatem Anlass mit ca. 30 Personen, oder große Firmenevents mit bis zu 500 Personen, der Hirschgarten bietet für jede Feierlichkeit den perfekten Rahmen.

Der Biergarten kann über die Haltestelle Romanplatz sehr gut mit Tram und Bus erreicht werden. Mit der S-Bahn erreichen Sie den Hirschgarten nach einem kleinen Fußweg (Haltestelle Hirschgarten). Parkplätze gibt es direkt neben dem Biergarten.

Hofbräukeller am Wiener Platz:

Jana Seitz empfiehlt den Biergarten am Wiener Platz.

www.hofbraeukeller.de

Der Biergarten beim Wiener Platz bietet mit seinen uralten Kastanien eine einzigartige Atmosphäre. Selbst bei Regen halten einen die dicht gewachsenen Bäume trocken. Besonders idyllisch wird es, wenn nach Sonnenuntergang die vielen Lichterketten im Biergarten angehen. 

Die Gäste können entweder selber Speisen mitbringen oder Sie wählen eine der unzähligen bayerischen Spezialitäten, die im Biergarten angeboten werden. Was nicht fehlen darf ist natürlich eine Maß süffiges Hofbräu Bier.

Besonders an diesem Biergarten ist, dass auch Nicht-Biertrinker hier voll auf Ihre Kosten kommen. In der Sandbar kann man sich frische Sommer-Cocktails holen und für Kinder gibt es hausgemachte Limonade.

Der Hofbräukeller verfügt über 4 verschiedene Räume, die Sie je nach Art Ihrer Veranstaltung exklusiv mieten können. Im Festsaal, dem „Schmuckstück“ des Hauses können Sie Events mit bis zu 400 Personen durchführen.

Die zentrale Lage des Biergartens direkt am Wiener Platz bietet zudem auch eine perfekte Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel. Die Tramlinie 17 hält direkt vor der „Tür“ und nur 2 Minuten fußläufig liegt die U-Bahn Haltestelle Max-Weber-Platz der U4 und U5.

Franziskaner Wirtshaus und Biergarten im Stadtteil Trudering:

Marleen Walter empfiehlt den Franziskaner Biergarten.

www.franziskanergarten.de

Der Franziskaner Biergarten steht für klassische bayerische Art und Gemütlichkeit. Auf der Speisekarte findet man neben typischen Köstlichkeiten auch die wohl besten Spare Ribs der Stadt. 

Man kann sich selbst Brotzeit mitbringen oder am geschmackvollen Tresen ein Menü zusammenstellen.

Auch für das Wohl der Kinder ist mit einem Spielplatz gesorgt.

Das Wirtshaus ist ein Ort ideal für verschiedenste Veranstaltungen. Sowohl Events in kleinerer Runde mit bis zu 25 Personen als auch größere Veranstaltungen mit bis zu 80 Personen können hier durchgeführt werden.

Der Franziskaner Garten liegt im Stadtteil Trudering und kann sehr leicht mit dem Auto und dem Fahrrad erreicht werden. Alternativ können auch die öffentlichen Verkehrsmittel nach Trudering und dann direkt mit dem Bus 192 zur Vogesenstraße genommen werden.

Michaeligarten

Elisabeth Treffler empfiehlt den am See gelegenen Michaeligarten im Ostpark.

www.michaeligarten.de

Zwischen Kastanien und Blumen aller Art gelegen, überzeugt der Biergarten vor allem mit seinem einzigartigen Ambiente inklusive Seeblick. Hier kann man bis in die späten Abendstunden hinein seine kühle Maß Bier, einen hausgemachten Obazda oder andere bayerische Klassiker genießen.

Ein besonderer Tipp ist das Mittagsschmankerl im Restaurant. Täglich bis 14:30 Uhr kann man hier ausgefallene Menüs bestellen.

Insgesamt verfügt der indoor Bereich über 4 verschiedene Stuben, die je nach Veranstaltung exklusiv gemietet und kombiniert werden können. Von einer privaten Weihnachtsfeier mit 20 Personen in der „Kayser-Stubn“ bis zu einem Sommerfest mit 80 Personen in der „Michaeli-Stubn“, die direkt an die Sonnenterrasse mit 120 Plätzen angrenzt. Dazu kommt der traditionelle Biergarten mit ca. 2400 Plätzen, in welchem auch selbst mitgebrachte Speisen verzehrt werden dürfen.

Der Michaeligarten ist nicht nur mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen, sondern auch mit Inline-Skates und per Fahrrad. Sowohl Fahrradständer als auch kostenlose Parkplätze stehen in unmittelbarer Nähe ausreichend zur Verfügung. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie den Michaeligarten entweder mit der U5, Haltestelle Michaelibad (Ausgang Richtung Ostpark/Michaelibad) oder mit der Buslinie 195, Haltstelle Michaelibad. 

Die Fasanerie:

Waltraud Jung empfiehlt Die Fasanerie zwischen Obermenzing und Moosach, direkt am Hartmannshofer Park.

www.fasanerie.de/home.html

Die FASANERIE ist ein geschmackvoller Ort voller hochwertiger Details mit charmantem und aufmerksamem Service und einer hochwertigen Küche mit besten Zutaten und hoher Qualität!

Unter dem Motto „Mediterran meets Bavaria“ findet man in der FASANERIE eine Kombination aus italienisch-/regionaler Küche. Neben einer leichteren, mediterranen und saisonalen Küche kann man hier also jederzeit auch ein frisch gezapftes Hofbräu-Bier genießen. Neben dem Bedienbereich gibt es auch einen Bereich, wo die Gäste eigens mitgebrachte Speisen genießen können.

Möchte man in der FASANERIE eine exklusive Veranstaltung durchführen, hat man die Auswahl zwischen 5 verschiedenen Räumen mit einer Kapazität bis zu 130 Personen.

Die FASANERIE ist nicht gerade einfach zu erreichen - aber ein Ausflug lohnt sich auf jeden Fall. Weder Straßenlärm noch nervige Touristen werden einem in diesem Biergarten begegnen. Am besten erreicht man den Biergarten mit dem Fahrrad oder dem Auto über die Schragenhofstraße. Öffentlich kann man mit der Tram 17 oder den Bussen 143 und 162 bis zur Amalienburgstraße fahren und dann noch ca. 20 Minuten zu Fuß weiter gehen und gleichzeitig die wunderschöne Natur genießen.