Den Haag & Rotterdam - faszinierende Hotels, innovative Locations und einzigartige Teamaktivitäten

Unsere Kollegin Jana hat sich diesen Monat zwei interessante Städte für das MICE Business in den Niederlanden angeschaut und möchte ihre Erfahrungen und Erlebnisse gerne mit Ihnen teilen:

„Um immer auf dem neusten Stand zu sein was neue MICE Destinationen angeht, bin ich diesen Monat in die Niederlande gereist und habe mir einige Locations sowie Rahmenprogramm Ideen angeschaut. Ich bin von München direkt mit KLM nach Amsterdam geflogen und war von dort innerhalb einer halben Stunde mit dem Zug in Den Haag, dem Wohnsitz der Königsfamilie.

Die Stadt bietet mit ihrem wunderschönen Altstadtkern einiges Sehenswertes wie beispielsweise den Binnenhof (Houses of Parliament) und den Arbeitspalast des Königs. Die kleinen und historischen Gassen mit vielen Läden und charmanten Cafés schaffen ein einzigartiges und gemütliches Flair.

Doch nicht nur die Altstadt bietet einige spannende Locations wie eine alte Moschee mit modernem Vorgebäude, imposante Theater oder auch eine ehemalige, prunkvolle Bank sondern auch die Neustadt entwickelt sich immer mehr zu einem hippen Stadtteil mit unzähligen Veranstaltungsmöglichkeiten für jede Art und Größe von Event. Für ausreichende Übernachtungsmöglichkeiten in der Stadt ist auch gesorgt. Viele große Hotelketten befinden sich in unmittelbarer Nähe der größeren Veranstaltungslocations.

Durch die direkte Lage am Meer besticht Den Haag auch mit einzigartigen Teambuilding Aktivitäten wie beispielsweise ein Surf Kurs. Und spielt das Wetter mal nicht mit, gibt es auch im Zentrum einige spannende Aktivitäten zu erleben. Für Abendveranstaltungen ist ebenfalls gesorgt. Es gibt unzählige gemütliche und moderne Restaurants mit private Dining Möglichkeiten.

Von Den Haag ging es für mich weiter nach Rotterdam was in ca. einer halben Stunde gut zu erreichen ist.

Aufgrund der Zerstörung der Stadt im 2. Weltkrieg ist Rotterdam im Gegensatz zu Den Haag eine relativ junge und moderne Stadt. Nur wenige alte Gebäude haben die Bombardierung und die Feuer überlebt.

Eines davon beherbergt heute das Hotel New York. Auch heute kann man die Geschichte des Gebäudes noch in den Fluren und Zimmern spüren. Obwohl das Gebäude komplett saniert wurde, wurde stark darauf geachtet den für die damalige Zeit markanten Stil zu bewahren.

Die Stadt besticht sowohl mit alten, zu Eventlocations umgebauten, Fabrikgebäuden als auch mit großen Kongress- und Messehallen. Von industrial style bis hin zu hochmodernen und technisch perfekt ausgestatteten Veranstaltungsorten ist also alles dabei.

Ein weiteres Highlight ist die SS Rotterdam, ein ehemaliges Passagierschiff welches für die Holland – Amerika – Linie gebaut wurde. Es gilt noch heute als das größte jemals in den Niederlanden gebaute Passagierschiff. Heute dient die SS Rotterdam als Museums- und Hotelschiff an ihrem festen Standort in einer Hafenbucht und kann 254 Zimmer sowie einige Veranstaltungs- und Meetingräume vorweisen.

Als besonderen Höhepunkt durfte ich an einer „RIB Boat Tour“ teilnehmen. Trotz des schlechten Wetters hatten wir in unseren Speed-Booten auf dem Fluss Maas sehr viel Spaß und haben nebenbei auch noch ein paar markante Sehenswürdigkeiten, die die Skyline von Rotterdam bestimmen, von einer anderen Perspektive sehen können.

Alles in allem hatte ich spannende und intensive 4 Tage in den Niederlanden und kann Den Haag und Rotterdam als Veranstaltungsdestinationen nur wärmstens empfehlen.
Sollte ich auch Ihnen die einzigartigen Städte in den Niederlanden schmackhaft gemacht haben, freue ich mich sehr Sie für Ihre Veranstaltung zu beraten und bei der Planung und Buchung zu unterstützen.“